Aktuelle Themen aus der Finanzwelt ‹ Zurück zum Newsbereich

Alternative Anlagen für Ihr Geld und andere Tipps zum Thema: Niedrigzinsen gefährden unsere Geldanlagen

In unserem vorherigen Newsartikel haben wir darüber berichtet wie die „Niedrigzinsen unsere Geldanlagen & Ersparnisse gefährden“. Im diesem wichtigen Thema entgegenzuwirken und Ihnen ein paar notwendige Ratschläge zur Verfügung zu stellen, haben wir Ihnen einige Tipps zusammengestellt. Dabei nehmen wir Bezug auf Tagesgeld, Immobilien, Aktien und Altersvorsorge. Falls Sie also den vorherigen Beitrag intensiv gelesen haben, sollten Sie diesen Zusatz umbedingt lesen.

Verzichten Sie nicht gleich gänzlich auf Tagesgeld oder Sparkonto

Eine kleine Liquiditätsreserve auf dem Sparbuch oder Tagesgeldkonto ist ideal für kleinere oder mittlere Anschaffungen, die Sie spontan tätigen wollen oder müssen. Wenn Sie hier Rücklagen haben, ersparen Sie sich im Bedarfsfall die Inanspruchnahme teurer Dispokredite. Wird die Ausgabe teurer, finanzieren Sie diese besser über einen Verbraucherkredit, denn dort sind die Zinsen deutlich niedriger als auf dem Girokonto. Grundsätzlich raten wir aber auch:

Schulden tilgen bei jeder Gelegenheit

Nutzen Sie überschüssiges Kapital, um damit Verbindlichkeiten auch außerhalb der vereinbarten Raten zurückzuführen und sich Kreditbelastungen früher als geplant zu entledigen. Drücken Sie lieber teure Kreditkosten weg und verzichten Sie dafür auf Mini-Renditen.

Achten Sie bei der Altersvorsorge auf Förderungen

Nutzen Sie bevorzugt solche Formen der Altersvorsorge, die vom Staat mit Zuschüssen versehen werden. Auch wenn die Förderbeträge gering anmuten, steigern Sie unterm Strich Ihre effektive Rendite spürbar.

Aktien und Fonts

Nur gut 14 Prozent der Deutschen besitzen Aktien oder Aktienfonds. Auch in Zeiten, wo die Börsenindizes ständig neue Höchststände erklimmen, wird Wertpapieren immer noch viel Misstrauen entgegengebracht. Vor allem der geplatzte Kurzzeit-Boom am deutschen Aktienmarkt nach der Jahrtausendwende hat seine Spuren im Gedächtnis der Sparer hinterlassen. Dennoch führt kein Weg am Aktienmarkt vorbei, wenn Sie für Ihr Vermögen nach höheren Renditen suchen. Alternativ zum direkten Kauf einzelner Papiere bieten Ihnen verschiedene Fonds einen guten und sicheren Einstiegsweg in die Aktienwelt. Auch mit kleinen Beträgen können Sie so bereits erste Erfahrungen mit Aktienanlagen machen und wenn Ihnen die Ausgabeaufschläge und Verwaltungsgebühren der Fonds zu hoch sind, sind die deutlich günstigeren Exchange-Traded Funds, kurz ETFs, eine Alternative für Sie.

Clevere Rendite durch Immobilien

Dieser Klassiker unter den Sachwertanlagen ist auch heute immer noch zu empfehlen. Bedenken Sie aber vor allem beim Kauf einer Altimmobilie zur Eigennutzung oder zur Kapitalanlage, dass viele regionale Märkte in Deutschland bereits ein sehr hohes, manchmal zu hohes, Preisniveau erreicht haben. Prüfen Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis Ihrer Wunschimmobilie also gründlich, bevor Sie beim Notar zugreifen. Das Verhältnis vom Kaufpreis zur Jahresnettokaltmiete kann Ihnen hier als zusätzlicher Hinweis dienen, wenn Sie gleichzeitig die durchschnittliche Relation vor Ort kennen. Dient das Objekt ausschließlich der Kapitalanlage, sollte der Kaufpreis immer in einem gesunden Verhältnis zum gesamten Anlagevermögen stehen und nicht die ganze Summe oder einen überwiegenden Teil davon als alleiniges Investment auf sich konzentrieren.

Die perfekte Anlageempfehlung für jedermann können selbst wir Profis nicht geben. Die Entscheidungen dabei sind immer individuell und hängen von Ihren Plänen oder Erwartungen ab. Schieben Sie diese Entscheidungen aber nicht auf die lange Bank, denn hier ist Zeit nicht nur sprichwörtlich Geld. Nehmen Sie die Zukunft Ihrer Finanzen, und damit Ihre persönliche Zukunft, jetzt in die Hand.

Duratio verwendet 2 Klicks für mehr Datenschutz bei sozialen Netzwerken: Erst wenn Sie einen der unteren Buttons zweimal anklicken,
wird die Schaltfläche des sozialen Netzwerks aktiv und Sie können die Seite empfehlen oder teilen. Wir freuen uns über Ihr Feedback.