Links überspringen

Setzen Sie auf konstante Raten, mit dem Annuitätendarlehen.

Auszeichnungen für Kundenzufriedenheit

CheckAuch bei negativer Schufa

CheckTÜV-geprüfte Kundenzufriedenheit

CheckStetige Finanzmarktanalyse

Das Wichtigste in Kürze

Ein Annuitätendarlehen ist eine Art von Kredit, der sich durch konstante Raten über die gesamte Laufzeit auszeichnet. Die konstante Rate, auch als Annuität bekannt, besteht aus zwei Bestandteilen: dem Zins- und dem Tilgungsanteil. Während des Tilgungsprozesses verringert sich der Zinsanteil stetig, gleichzeitig steigt der Tilgungsanteil.

Durchleuchtung und Definition des Annuitätendarlehens

Annuitätendarlehen sind oft das Rückgrat einer Baufinanzierung, da sie durch ihre konstanten Raten ein hohes Maß an finanzieller Vorhersehbarkeit bieten. Duratio bietet mit seinem Online-Raten-Rechner das perfekte Rechner-Tool, um ein Annuitätendarlehen für Erst- und Anschlussfinanzierungen bereitzustellen.

Die Duratio Kreditberater helfen Ihnen dabei, den perfekten und günstigen Kredit für Ihre Vorstellungen zu finden.

Darlehen beantragen

Annuitätendarlehen Zinsen & Zinssatz

Es gibt einen wesentlichen Unterschied zwischen Zinsen und Zinssatz bei einem Annuitätendarlehen. Der Zinssatz ist der Prozentsatz, der die Gebühr für das Darlehen darstellt. Die Zinsen sind das Ergebnis der Anwendung des Zinssatzes auf den geliehenen Betrag oder die Restschuld. Der Sollzins, auch als Nominalzins oder Nettozinssatz bekannt, bezeichnet die reinen Darlehenszinsen, ohne Nebenkosten. Der Zinssatz, der alle Kosten und Gebühren einschließt, wird als Effektivzins oder effektiver Jahreszins bezeichnet. Die Zinsbindungsfrist ist die Zeitspanne, in der der Zinssatz konstant bleibt. Sie kann von der Laufzeit des Darlehens abweichen, die die Zeitspanne bis zur vollständigen Rückzahlung des Darlehens bezeichnet. Diese Informationen finden Sie immer im Tilgungsplan, den Sie mit Ihrem Darlehen bekommen.

Unterscheidung zwischen Annuitätendarlehen & Ratenkredit

Annuitaetendarlehen

Ein Annuitätendarlehen unterscheidet sich von einem Ratenkredit in Bezug auf die Rückzahlung. Bei einem Ratenkredit nimmt die Höhe der Rate über die Zeit ab, während sie bei einem Annuitätendarlehen konstant bleibt. Ein Annuitätendarlehen ist eine gängige Finanzierungsform für Immobilien, ob als Erst- oder Anschlussfinanzierung in der Baufinanzierung. Wenn das Darlehen vollständig zurückgezahlt ist, spricht man von einem Volltilgerdarlehen

Das Annuitätendarlehen – wann ist es ratsam?

Ein Annuitätendarlehen ist besonders vorteilhaft, wenn Sie eine Immobilie erwerben oder bauen und diese selbst nutzen möchten. Einige Vor- und Nachteile dieses Darlehens sind:

Vor- und Nachteile

Vor- und Nachteile

Kündigung oder Umschuldung eines Annuitätendarlehens

Nach dem Ende der Sollzinsbindung oder nach 10 Jahren ab vollständiger Auszahlung kann ein Annuitätendarlehen mit einer Frist von einem Monat bzw. sechs Monaten gekündigt werden. Bei einer vorzeitigen Kündigung fällt eine Vorfälligkeitsentschädigung an. Es gibt einige Anbieter, die keine Vorfälligkeitsentschädigung nehmen. Verlassen Sie sich auf die Expertise von Duratio. Wir finden für Sie die passende Finanzierung.

Sonderkündigungsrecht

Kündigung eines Annuitätendarlehens nach 10 Jahren

Ein Annuitätendarlehen, das durch eine Grundschuld (Grundpfandrecht) gesichert ist, können Sie 10 Jahre nach der vollständigen Auszahlung jederzeit (jeden Tag) kündigen. Dieses Kündigungsrecht wird oft als „Sonderkündigungsrecht für Annuitätendarlehen“ bezeichnet. Es ist jedoch keine besondere Ausnahme, sondern Teil des ordentlichen Kündigungsrechts für sog. Immobiliar-Verbraucherdarlehensverträge (grundschuldbesicherte Darlehen mit Sollzinsbindung) nach §491, Abs. 3 BGB & §489 BGB. Der Beginn der 10-Jahres-Frist ist der Tag, an dem der Darlehensbetrag vollständig ausgezahlt wurde. Die Kündigungsfrist nach 10 Jahren beträgt 6 Monate.

Es ist üblich, dass Finanzinstitute und Finanzvermittler, wie z. B. Duratio, Annuitätendarlehen als Erst- oder Anschlussfinanzierung anbieten. Mithilfe unseres Duratio Online-Rechners können Sie die spezifischen Konditionen und Angebote von Duratio Baufinanzierung einholen. Unsere kompetenten Kreditberater stehen Ihnen bei weiteren Fragen zur Verfügung.

Umschuldung eines Annuitätendarlehens

Sollten Sie sich dazu entscheiden, Ihr Annuitätendarlehen auf einen anderen Kreditgeber umzuschulden, beispielsweise zur Duratio Baufinanzierung, wird dieser die Kreditwürdigkeit und die Modalitäten Ihrer Finanzierung ähnlich einer Erstfinanzierung prüfen. Die einzureichenden Unterlagen ähneln denen, die bei der Erstfinanzierung erforderlich waren, einschließlich Gehaltsnachweisen, Grundrissen oder dem Grundbuchauszug des betreffenden Objekts. Bevor eine Zusage für den Kredit erfolgt, führt Duratio eine Bonitätsprüfung durch. Die anfallenden Gebühren beinhalten unter anderem den Grundbucheintrag und die notarielle Beratung. Die Grundschuld wird von Ihrem ursprünglichen Kreditgeber auf Duratio übertragen, was ebenfalls Gebühren verursacht.

Das Kündigungsschreiben

Ihr Kündigungsschreiben zur Beendigung des Annuitätendarlehens sollte Ihre Darlehensnummer enthalten und muss, wenn es mehrere Darlehensnehmer gibt, von allen unterzeichnet sein. Der Kündigungstermin ist der Tag, an dem Ihr Kündigungsschreiben bei Ihrem Kreditgeber eingegangen ist. Stellen Sie sicher, dass Ihr Kündigungsschreiben sicher bei Ihrem Anbieter ankommt, indem Sie es beispielsweise per Einschreiben mit Rückschein versenden.

Rückzahlung bei Kündigung

Wenn Sie ein Annuitätendarlehen kündigen, müssen Sie die zu diesem Zeitpunkt noch offene Restschuld spätestens zwei Wochen nach Inkrafttreten der Kündigung, das heißt bis spätestens zwei Wochen nach Ende der Kündigungsfrist, zurückzahlen. Wenn Sie die Rückzahlung nicht aus eigenen Mitteln leisten können, müssen Sie das Darlehen in der Regel durch eine Anschlussfinanzierung bei einem anderen Kreditgeber fortsetzen (Umschuldung). Wird die Restschuld eines Annuitätendarlehens nach der Kündigung nicht rechtzeitig, d.h. bis zwei Wochen nach dem Ende der Kündigungsfrist, zurückgezahlt, ist die Kündigung unwirksam und der Kreditgeber wird das Darlehen weiterführen, als ob keine Kündigung erfolgt wäre (§489 BGB, Abs. 3).

Ordentliches Kündigungsrecht

Kündigung eines Annuitätendarlehens nach Ende der Zinsbindung

Sie können ein durch eine Grundschuld besichertes Annuitätendarlehen nach dem Ende der Sollzinsbindung (auch Zinsbindung oder Zinsfestschreibungszeit genannt) mit einer Kündigungsfrist von einem Monat kündigen. Die Kündigungsfrist für eine solche ordentliche Kündigung eines Annuitätendarlehens beginnt mit dem Tag, an dem Ihr Kündigungsschreiben bei Ihrem Kreditgeber eingegangen ist. Während der Kündigungsfrist läuft Ihr Annuitätendarlehen weiter und Sie zahlen weiterhin Zinsen und Tilgung.
Vorzeitige Kündigung, Tilgung, Umschuldung eines Annuitätendarlehens

Wenn Sie ein durch eine Grundschuld gesichertes Annuitätendarlehen vor dem Ende der Sollzinsbindung kündigen, tilgen oder umschulden möchten, müssen Sie Ihrem Kreditgeber als Ausgleich für entgangene Zinsen eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen und ein berechtigtes Interesse nachweisen. Ein berechtigtes Interesse zur Kündigung eines durch eine Grundschuld gesicherten Annuitätendarlehens besteht beispielsweise, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten oder müssen. Alle anderen Gründe für eine Kündigung, so gravierend und lebensverändernd sie auch sein mögen, müssen vom Anbieter nicht anerkannt werden und können zur Ablehnung Ihrer Kündigung führen.

Vorfälligkeitsentschädigung

Wenn Sie ein durch eine Grundschuld gesichertes Annuitätendarlehen vor dem Ende der Sollzinsbindung kündigen, tilgen oder umschulden möchten, müssen Sie Ihrem Kreditgeber eine Vorfälligkeitsentschädigung als Ausgleich für entgangene Zinsen zahlen. Bei der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung müssen Sondertilgungen berücksichtigt werden, d.h., es muss eine Restschuld zugrunde gelegt werden, von der alle möglichen Sondertilgungen abgezogen sind. Wenn Sie Ihr Annuitätendarlehen als Forward-Darlehen mit einem Forward-Zinssatz abgeschlossen haben und Sie während der Vorlaufzeit kündigen, müssen Sie eine Nichtabnahmeentschädigung zahlen.
Darlehen beantragen