Links überspringen

Vergleichen Sie bei Duratio Ratenkredite und sichern Sie sich dauerhaft günstige Zinsen.

Tuev Saarland Siegel Verbraucherschutz.deProven Expert

Siegel

CheckAuch bei negativer Schufa

CheckTÜV-geprüfte Kundenzufriedenheit

CheckStetige Finanzmarktanalyse

Ratenkredit bei finanzieller Not

Fast jeder hat diese Situation schon einmal erlebt: Irgendetwas im Haushalt versagt seinen Dienst, eine teure Reparatur am Auto steht an oder ein finanzieller Engpass droht, da der Arbeitgeber nicht pünktlich zahlt. Das erforderliche Geld ist nicht da. In solchen Situationen kann nur noch eine Finanzspritze helfen – ein Ratenkredit ist die Lösung.

Für viele Zwecke kann ein Ratenkredit aufgenommen werden. Die Besonderheit daran ist, dass ein solcher Kredit monatlich in gleich hohen Raten zurückgezahlt wird. Die Raten verändern sich während der gesamten Laufzeit nicht. Der Ratenkredit kann über verschiedene Laufzeiten und mit unterschiedlichen Kreditsummen beantragt werden.
Die Konditionen unterscheiden sich bei den verschiedenen Banken, besonders niedrige Zinsen erheben die Direktbanken, die online arbeiten und Kosten sparen. Diesen Vorteil geben sie an ihre Kunden weiter. Damit Ihnen Ihr Kredit möglichst wenig Geld kostet, kommt es darauf an, die richtige Bank zu finden.

Der Kreditvergleich hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Bank, er bietet Ihnen einen umfassenden Überblick über die Zinsen bei den verschiedenen Banken.

Zum Ratenkreditvergleich

Voraussetzungen für einen Ratenkredit

1

Volljährigkeit &
Geschäftsfähigkeit

2

Wohnsitz und Konto
In Deutschland

3

Unbefr. Arbeitsvertrag &
Regelmäßiges Einkommen

Voraussetzungen

Und was ist mit der Bonität?

Bezüglich der Bonität bestehen Unterschiede bei den verschiedenen Banken, während einige Banken die Messlatte für die Bonität sehr hoch ansetzen, sind andere Banken weniger streng. Allerdings holt jede Bank eine Schufa-Auskunft ein, um zu prüfen, ob der Antragsteller einen negativen Schufa-Eintrag hat. Bei einem negativen Schufa-Antrag kann kein Kredit gewährt werden, da das Risiko eines Zahlungsausfalls zu hoch ist. Günstig kann sich ein früherer Kredit auf die Bonität auswirken, wenn Sie ihn immer pünktlich zurückgezahlt haben, solche Informationen sind bei der Schufa hinterlegt.

Sie fragen, wir antworten.
Kompaktes Wissen zum Ratenkredit

Was ist ein Ratenkredit?

Ein Ratenkredit zeichnet sich durch ganz bestimmte Kriterien aus. Er wird in einer Summe ausgezahlt und in monatlich gleich hohen Raten zurückgezahlt; dabei kann die letzte Rate, die Schlussrate, in ihrer Höhe abweichen. Im Kreditvergleich wird der Zins für die gesamte Laufzeit festgeschrieben, er bleibt während der gesamten Laufzeit gleich. Die monatlichen Raten setzen sich aus einem Zinsanteil und einem Tilgungsanteil zusammen. Zu Beginn der Laufzeit überwiegt der Zinsanteil, doch zum Ende der Laufzeit verschiebt sich dieses Verhältnis, der Zinsanteil wird immer geringer, während der Tilgungsanteil immer höher wird. Ratenkredite werden mit Laufzeiten von 12 bis 84 Monaten, teilweise auch bis 120 Monaten, und mit Kreditsummen von 1000 bis 100.000 Euro gewährt.

Was muss ich über die Zinsen bei einem Ratenkredit wissen?

Bei den Zinsen für den Ratenkredit wird zwischen Sollzins und Effektivzins unterschieden, der Sollzins ist der Preis, den der Kunde für die Bereitstellung des Kredits zahlen muss. Der Effektivzins beinhaltet den Sollzins und zusätzliche Kosten, die für diesen Kredit anfallen. Möchten Sie für Ihren Kredit eine Sondertilgung vornehmen oder eine freiwillige Restschuldversicherung abschließen, für den Fall, dass Sie die Raten nicht bezahlen können, fallen weitere Kosten an. Diese Kosten fallen nicht unter den Effektivzins, sondern sie werden auf die Rate für den Monat angerechnet, in dem Sie diese Leistungen in Anspruch nehmen. Für einen Kredit an Privatpersonen dürfen die Banken keine Bearbeitungsgebühr erheben. Da sich die Zinsen bei den verschiedenen Banken unterscheiden, sollten Sie den Kreditvergleich nutzen, der über die Zinsen für Ihren Kreditwunsch bei den verschiedenen Banken informiert.

Wie ist das Verhältnis von Raten, Laufzeit und Kreditsumme?

Bevor Sie Ihren Ratenkredit beantragen, sollten Sie ihn gründlich planen, da Sie über einen längeren Zeitraum die Raten zurückzahlen müssen und eine finanzielle Belastung auf sich nehmen. Die Raten fallen umso geringer aus, je niedriger die Kreditsumme und je länger die Laufzeit ist. Möchten Sie schnell wieder schuldenfrei sein, dann ist eine möglichst kurze Laufzeit zu empfehlen, doch treibt das die Raten in die Höhe. Sie sollten, um für Sie günstige Raten zu ermitteln, Ihre monatlichen Einnahmen und die fixen Ausgaben wie Miete, Stromkosten, Versicherungsprämien und Telefongebühren gegenüberstellen. Denken Sie auch an die Beträge, die Sie in jedem Monat zum Leben brauchen, sowie an unvorhergesehene Ereignisse, für die Sie einen finanziellen Spielraum benötigen.

Die Höhe der Zinsen für den Ratenkredit unterscheidet sich je nach Bank, doch fallen die Zinsen umso höher aus, je länger die Laufzeit und je höher die Kreditsumme angesetzt wird. Unser Kreditvergleich hilft Ihnen, die Zinsen bei den verschiedenen Banken abhängig von der Kreditsumme und der Laufzeit zu ermitteln. Auch der Verwendungszweck kann sich auf die Zinsen auswirken. Während einige Banken die Zinsen bonitätsunabhängig erheben, legen andere Banken die Zinsen abhängig von der Bonität des Antragstellers fest.

Warum spielt meine Bonität eigentlich so eine wichtige Rolle?

Die Banken müssen sich bei der Gewährung von Krediten gegen das Risiko eines Zahlungsausfalls absichern und prüfen daher die Bonität des Antragstellers. Bei einer guten Bonität ist es wahrscheinlich, dass der Kreditnehmer die monatlichen Raten pünktlich zurückzahlt, während bei einer schlechten Bonität die Gefahr eines Zahlungsausfalls groß ist. Bei einer schlechten Bonität lehnt die Bank einen Kreditantrag ab – das dient nicht nur zu ihrem eigenen, sondern auch zum Schutz des Antragstellers. Schließlich soll der Antragsteller durch die zusätzliche finanzielle Belastung mit der Rückzahlung nicht noch tiefer in die Schuldenfalle geraten. Der Antragsteller wird vor einer Privatinsolvenz geschützt. Möchten Sie einen Ratenkredit beantragen, müssen Sie verschiedene Nachweise zur Prüfung der Bonität an die Bank einreichen. Sie müssen eine Einkommensbescheinigung Ihres Arbeitgebers oder, wenn Sie selbstständig sind, einen Steuerbescheid vorlegen, weiterhin werden Kontoauszüge der letzten drei Monate benötigt. Die berufliche Situation mit der Art und Sicherheit Ihres Berufs spielt bei der Bonitätsprüfung genauso eine Rolle wie die Wohnsituation, ob Sie Wohneigentum besitzen oder zu Miete wohnen, sowie der Familienstand. Die Zinsen sind umso niedriger, je günstiger Ihre Bonität ist.

Kann ich einen Ratenkredit für jeden beliebigen Zweck verwenden?

Der Ratenkredit kann ohne Zweckbindung beantragt werden, doch können die Konditionen günstiger ausfallen, wenn Sie bei der Beantragung den Verwendungszweck angeben. Günstig können die Konditionen für einen Kfz-Kredit ausfallen, da das gekaufte Fahrzeug als Sicherheit dient und die Bank sich bei einem Zahlungsausfall daran bedienen kann. Auch eine Umschuldung kann sich günstig auf die Konditionen auswirken, denn es handelt sich dabei um einen Kredit zu günstigeren Konditionen, mit dem Sie einen oder mehrere bestehende Kredite ablösen.

So hilft Ihnen der Duratio
Online-Kreditvergleich

Unser Kreditvergleich hilft Ihnen, bares Geld für Ihren Ratenkredit zu sparen, da Sie die Banken vergleichen und die Bank mit den günstigsten Konditionen auswählen können. Für die verschiedensten Verwendungszwecke, für unterschiedliche Laufzeiten und Kreditsummen können Sie mit dem Kreditvergleich den passenden Kredit finden und ihn schnell beantragen.

Hier gehts zum Kreditvergleich